Es geschah vor unserer Haustür

Schüler forschen im Kreisarchiv Kleve zum Thema Entnazifizierung und wurden dabei von einem Filmteam begleitet.

© Kreis Kleve

Es geschah vor unserer Haustür – unter diesem Aspekt forschten Schüler einer 9. Klasse des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern im Kreisarchiv Kleve zum Thema Entnazifizierung. Begleitet wurden sie dabei einen Tag lang von einem Filmteam der Medienberatung NRW. Entstanden ist ein Film, der den historisch-politischen Lernort Archiv vorstellt und zeigt, wie Schüler gemeinsam mit ihrem Geschichtslehrer Gerd Halmanns und der Kreisarchivarin Dr. Beate Sturm historische Fragestellungen vor Ort mit Originaldokumenten bearbeiten.

Der Besuch im Archiv eröffnet völlig neue Möglichkeiten: "Hier können die Schüler eigenständig forschen und etwas entdecken, was wir Lehrer vorher auch noch nicht wussten", freut sich Lehrer Halmanns über den Forscherdrang seiner Klasse. Kreisarchivarin Dr. Sturm bestätigt: "Die Schüler erhalten so einen direkten und unmittelbaren Zugang zur Geschichte und zu Ereignissen, die ihre eigene Lebenswelt betreffen – quasi vor ihrer Haustür passierten." Nicht nur der regionale Bezug, auch die Arbeit mit Originalen faszinierte dabei besonders: "Alte Akten anzufassen und darin zu blättern ist unglaublich spannend. Und man kann sich viel besser in die Vergangenheit hineinversetzen, als wenn man nur in einem Geschichtsbuch liest.

Filmbeitrag