Schulklasse zu Besuch im Kreisarchiv


Forschung zum Kaiserreich im Lesesaal des Kreisarchivs.

Foto: Zwei Schüler schauen in alte Dokumente

Historische Dokumente wecken großes Interesse bei den Schülern. Foto: B. Sturm

Erneut haben Schüler eines Geschichtskurses des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern gemeinsam mit ihrem Lehrer das Kreisarchiv Kleve besucht. Nach einer kurzen Einführung durch die Kreisarchivarin Dr. Beate Sturm hatte der Kurs die Gelegenheit, im Lesesaal des Kreisarchivs eigenständig zu forschen. Da die Gruppe sich im Geschichtsunterricht mit dem Kaiserreich beschäftigt, lagen im Lesesaal bereits Unterlagen aus der Zeit des Kaiserreichs bereit. „"Ich habe ganz unterschiedliche Archivalien ausgesucht: Fotos vom Kaiserbesuch in Geldern, private Briefe und Postkarten, Akten aus der Kreisverwaltung Geldern, Orden sowie Sachbücher aus der Zeit", so Sturm.  "Anders als im Schulunterricht kommen die Schüler hier im Archiv mit Originaldokumenten in Kontakt." Für die Archivarin wird Geschichte hierdurch greifbar und lebendig: "Das Archiv als außerschulischer Lernort bietet Schülern einen direkten und unmittelbaren Zugang zur Geschichte. In der Arbeit mit dem Archivgut haben sie die Möglichkeit, sich exemplarisch mit einer Fragestellung zu beschäftigen, die ihre eigene Lebenswelt betrifft."

Der Besuch der Schulklasse fand im Rahmen der Bildungspartnerschaft statt, die das Kreisarchiv seit einigen Jahren mit dem Lise-Meitner-Gymnasium unterhält. Ziel dieser Kooperation ist es, durch die Besuche im Kreisarchiv die Recherche- und Informationskompetenz sowie die historische und politische Bildung der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Eine weitere Bildungspartnerschaft unterhält das Kreisarchiv mit dem Friedrich-Spee-Gymnasium Geldern.

Frage zu diesem Artikel?

Kreisverwaltung Kleve
Elke Sanders
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nassauerallee 15-23
47533 Kleve

Tel.: 02821/85-128
Fax.:02821/85-380
E-Mail: Elke.Sanders

Bürozeiten: mo-do vormittags